Blogverzeichnis

12.01.13

Was für ein Tag

Nach dem ich um ca. 14 Uhr Ortszeit Galway City verlassen habe nahm die Tägliche Katastrophe ihren lauf.
Ich meine Okay ich habe nur 3 Lifts gebraucht um bis nach Tralee zu kommen, aber diese 3 Lifts haben auf sich warten lassen, zu mindestens 2 von denen.

Von Galway erst einmal raus kommen war nicht ganz so einfach wie gedacht, und dann musste ich verdammte 1 1/2 Stunden warten bis endlich einer Angehalten hat. Es war ein älterer Herr der sich meiner erbarmt hat. Von dort aus ging es bis zu einer Abzweigung ( ein Weg führte zu den Cliffs of Moher ).

Dort stand ich nur 3 Minuten was Rekord Zeit ist, jedoch war der Lift auch "nur" bis Limerick.
Da war dann erst einmal Straßenmusik angesagt, jedoch hätte ich es auch lassen können. 1 Stunde 2 €, ich gab es auf und machte mich wieder auf den Weg in Richtung Killarney, selbst das gestaltete sich schwieriger als geplant...wo muss ich nochmal hin um zur Haupttrasse zu kommen???
Ein Taxifahrer hat sich meiner erbarmt und brachte mich zu einer "guten" Stelle. Ich wartete verdammte 2 Stunden bis mich endlich wer mit nahm.
Von Limerick ging es im Direktflug nach Tralee wo ich letzenendes auch gestrandet bin. Ohne Geld und ein wenig frustriert da es schon Dunkel war und ich nur wenig Chancen auf einen weiteren Lift hätte.

Ich kam ins Gespräch mit einem sehr netten jungen Mann der mich auch auf einen Pint Guinnes einlud. Und mir letzten Endes auch 10 € gab damit ich in einem Hostel unterkommen konnte.
Denn es hatte mittlerweile angefangen zu Regnen als würde es das Ende aller Tage sein...zu mindestens kam es mir so vor.
Im Hostel angekommen erfuhr ich das das Bett normalerweise Teurer wäre als im Internet ( bei Hostelbookers ) angegeben, da dies nur für Online Buchungen so günstig wäre jedoch erbarmte sich auch dieser nette Herr meiner und gab mir ein Bett für die Nacht für nur 10 € so das ich zu mindestens warm und rocken über die Nacht komme. Ebenso bot mir der nette Herr an meine Sachen zu waschen und das für lau, was ich auch annahm da es meine Sachen nötig hatten.

Alles in einem könnte man sagen der Tag war eine Katastrophe mit einem guten Ende.
Ich gehe jetzt schlafen um morgen fit zu sein wenn ich Straßenmusik mache....muss endlich wieder zu Geld kommen.

Also gute Nacht und bis Morgen


Keine Kommentare:

Kommentar posten